Per Laser durch den Weingarten navigieren

Per Laser durch den Weingarten navigieren Lindner bietet seinen stufenlosen Lintrac auch in einer speziellen Weinbau-Version an. Dafür kommt nun das Reihenlenksystem TracLink Pilot Laser auf den Markt. Damit gelingt das automatische Lenken entlang von Kulturreihen.

Sitzprobe im Weinbau-Lintrac mit TracLink Pilot Laser: Agrarlandesrätin Verena Dunst mit Stefan Lindner (r.), Technologie-Geschäftsführer von Lindner, und Bernhard Peschak, Geschäftsführer PAS. (Fotos: zVg)
Sitzprobe im Weinbau-Lintrac mit TracLink Pilot Laser: Agrarlandesrätin Verena Dunst mit Stefan Lindner (r.), Technologie-Geschäftsführer von Lindner, und Bernhard Peschak, Geschäftsführer PAS. (Fotos: zVg)
Dieses hat Lindner gemeinsam mit dem niederösterreichischen Start-up PAS Peschak Autonome Systeme entwickelt. Das Unternehmen ist unter anderem auf Systeme für das autonome Fahren in der Landwirtschaft spezialisiert. „Der Laser tastet die Reihen ab, der Traktor hält die Spur automatisch. Der Fahrer des Lintracs kann sich im Weingarten voll auf die Anbaugeräte konzentrieren und muss nicht mehr lenken“, erklärt Technologie-Geschäftsführer Stefan Lindner. „Darüber hinaus müssen die Reihen nicht mehr vorab vermessen werden, man benötigt auch keine GPS-Daten.“
Voraussetzung für den Einsatz des neuen Systems: Der Lintrac sollte mit dem „TracLink Pilot ready“-Paket ausgestattet sein. Der TracLink-Pilot wird zur technischen Basis für autonomes Fahren. „Damit ermöglichen wir in Zukunft hochautomatisierte Fahrfunktionen im Grünland und in der Kulturlandwirtschaft“, so Stefan Lindner.

Der Lintrac mit TracLink Pilot Laser hält die Spur zwischen den Weinstöcken automatisch. Der Fahrer kann sich voll auf die Anbaugeräte konzentrieren.
Der Lintrac mit TracLink Pilot Laser hält die Spur zwischen den Weinstöcken automatisch. Der Fahrer kann sich voll auf die Anbaugeräte konzentrieren.
Drei verschiedene Modi
Der TracLink Pilot Laser bietet drei Modi: die Orientierung an rechter bzw. linker Zeile oder mittig, je nach eingesetztem Anbaugerät. Der Abstand zur Zeile kann stufenlos gewählt werden. Die weiteren Vorteile laut Hersteller: Das Frontlasersystem ist schmutzunempfindlich, funktioniert auch bei Bewuchs und ist zu jeder Jahreszeit einsetzbar. Bernhard Peschak, Geschäftsführer von PAS: „Die Sicherheitssysteme des TracLink Pilot Laser verhindern eine Beschädigung der Weinstöcke, detektieren das Reihenende, erkennen Hindernisse und gewährleisten somit dem Fahrer ein sicheres Vorankommen.“
Seine Premiere feierte der Lintrac mit TracLink Pilot Laser am 7. Juni 2018 bei der Veranstaltung „Landwirtschaft und Weinbau 2030“ in Eisenstadt. Weitere Präsentationstermine waren der 14. Juni 2018 in Oberdürnbach mit Vertretern der Weinbauschule Krems und Weinbauern sowie als nächstes am 21. Juni 2018 in der Weinbauschule Klosterneuburg. Darüber hinaus gibt es dieses System im Rahmen der LDrive-Roadshow von Lindner im Sommer 2018 zu sehen.

Zu den Homepages von Lindner und PAS Peschak Autonome Systeme